Zu Gast in Eichstätt

Der syrisch-katholische Patriarch Ignatius Joseph III. Younan geht mit dem Westen hart ins Gericht und verteidigt die Rechte der christlichen Minderheiten im Mittleren Osten

Interview mit Seiner Seligkeit Patriarch Ignatius Joseph III. Younan (30.11.2017, Collegium Orientale Eichstätt)

Eure Seligkeit, teilen Sie die westliche Perspektive auf den Bürgerkrieg in Syrien?

Patriarch Ignatius Joseph III. Younan: Seit Beginn an war ich gegen diese Art von westlicher Perspektive, die vortäuscht, die westliche Demokratie in eine Region zu exportieren, welche Demokratie nicht anwenden kann, weil es keine Trennung zwischen Religion und Staat gibt. Es ist eine Fantasie diese Art von Demokratie. Im Frühjahr 2011 wurde ich – zwei Monate nach Beginn der Krise in Syrien – von katholischen Journalisten im Haus der Bischofskonferenz in Paris gefragt: „Was denken Sie, Patriarch, der Arabische Frühling wird über Syrien kommen, bald wird die syrische Regierung ausgeschaltet sein.“ Ich sagte ihnen: „Meine Freunde, seid nicht naiv mit dem, was ihr hört oder worüber ihr urteilt. Die Situation in Syrien lässt sich nicht vergleichen mit der in Tunesien oder Ägypten. In Syrien gibt es Minderheiten, verschiedene Konfessionen innerhalb der muslimischen Gemeinschaft und unter den Christen. Wir haben die Sunniten, die Schiiten, die Drusen, die Alawiten, die Kurden. Wenn die Gewalt weitergeht, dann wird es bald zu einem sektiererischen Bürgerkrieg kommen, der das Land ins Chaos stürzt.“ Das war damals 2011, vor mehr als sechseinhalb Jahren. Die Journalisten waren nicht überzeugt von meinem Statement. Religionskriege sind die schlimmsten Kriege, das weiß Europa aufgrund der eigenen Vergangenheit.

 

Das vollständige Interview ist erschienen in der Tagespost vom 25. Januar 2018.
https://www.die-tagespost.de/kirche-aktuell/Entwurzelt-betrogen-und-vergessen;art312,185307

Aktionsgemeinschaft Kyrillos und Methodios e.V.
http://akmev.info/Berichte/Interview_Patriarch_Younan.pdf

 

Veröffentlicht von BWI-MEDIA

Theologe & Journalist - Artworks, Film and Documentary

Ein Kommentar zu “Zu Gast in Eichstätt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: